Links | Impressum | AGBs

Bike-Sport > Verein > News > Asphalt-Carven in Golli  

Asphalt-Carven in Golli


Neueste Erkenntnis: jetzt bin ich auch schon lange imRenngeschehen dabei. Das bereits sechste MTB-Innenstadtkriterium inGallneukirchen ging letzten Freitag über die Bühne und ich kann mich noch gutan die erste Austragung erinnern. Bei der Premiere 2007 konnte ich mich auf denvierten Platz kämpfen, ein Jahr später knapp vor Flo den Sieg einheimsen. GuteErinnerungen und darum fahre ich gerne nach "Golli". Auch wenn heuer das Wetterdüster aussah. Mit am Start auch unsere bunten Fahnenflüchtlinge (das müsst's euchsicher noch öfter anhören ^^) Thomas Bichler und Luki Brandstetter, die sichebenso wenig daheim vorm Wolkenbruch verkrochen. Pünktlich zum Start schlossensich dann auch die Schleusen und wir wurden zumindest nur mehr von unten unddem Vordermann benetzt.

Da es mir beim letzten Kriterium in Steyr bei der Hälfte derdoch recht kurzen Distanz mächtig die Oberschenkel gesprengt hatte, ging ich esin Gallneukirchen verhaltener an. Ich verfolgte den Start aus der zweiten Reiheund setzte mich erst nach der Startrunde an die Spitze. Das Rennen war dannmeist flott, gespickt mit einigen Autofahrern als Hindernissen, die wohl nichtmitbekommen hatten, dass ein Radrennen stattfindet. Vor allem Gerhard Krenn undPepi Hofer sorgten immer wieder für Tempoverschärfungen. Als wir die Rennhälfteabsolviert hatten und meine Oberschenkel noch immer ihren Dienst versahen,genehmigte auch ich mir mal eine Attacke. Die währte allerdings nicht lange,denn meine Kette rasselte noch im Antritt vom großen Blatt herunter. Ich fandmich am Oberrohr sitzend wieder und nahm gleich die Verfolgung auf. ZweiteAttacke, wieder das gleiche Malheur. Von nun an folgten alle Antritte imSitzen. Ein Mörderjob, denn die fehlenden Geschwindigkeitsspitzen musste ichimmer durch längeren Kraftaufwand kompensieren. Der Schlussangriff sollte inder letzten Runde folgen, allerdings verpennte ich den passenden Zeitpunktkräftig. Luki startete den Attacken-Reigen, Pepi Hofer setzte sofort nach. Ichhatte alle Hände voll zu tun die Lücken wieder zuzufahren, war auch immer ander Spitze dran, fand aber am Schluss keine Möglichkeit an meinem VordermannGerhard Krenn vorbeizugehen. Am Ende sprang ein vierter Rang für mich raus -kein schlechts Ergebnis für so viel Spaß.

Wie immer war's ein tolles Rennen, mit vielen interessiertenZusehern und starker Konkurrenz. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, denndann sollte es wieder für Plätze näher an der Sonne reichen...

(christoph, bloglobuli.tk)




Zurück
 
pic58
pic28
pic43
pic31
pic57
pic26
pic56
pic42
pic55
pic29
pic54
pic30
pic53
pic24
pic52
pic25
pic51
pic32
pic50
pic20
pic49
pic41
pic48
pic40
pic47
pic23
pic46
pic19
pic45



BIKE-SPORT
Kaspar-Zeitlinger-Straße 28
(vormals Gradenstraße 9)


4563 Micheldorf

Mo - Sa 09:00 - 12:00 Uhr
Mo - Di 14:30 - 18:00 Uhr
Do - Fr 14:30 - 18:00 Uhr
Mi+Sa Nachmittag geschlossen



Tel. 07582/61314 od. 0660/4990209
Fax. 07582/61314

(c) Bike-Sport, 2008 (Impressum)| programmed by NYX | powered by bikeboard.at