Links | Impressum | AGBs

Bike-Sport > Verein > News > Neusiedlersee Radmarathon 2012  

Neusiedlersee Radmarathon 2012


Neusiedlersee Radmarathon 29.04.2012

Grundsätzlich ist mir Hitze bei Radrennen sehr sympathisch. Nasskaltes Regenwetter kann mir gestohlen bleiben. Witterungsmäßig war der Neusiedlersee Radmarathon heuer perfekt für mich. Dachte ich mir. Einen derartig heftigen Sonnenstich hatte ich noch nie.

Um die 30 Grad und strahlender Sonnenschein. Bereits in der Startaufstellung unter knapp 1.000 Startern war mir ausreichend warm. Wie immer ist die Aufstellung in Mörbisch schwierig. Bereits 45 Minuten vor dem Startschuss sind die ersten Reihen dicht gedrängt, weiter nach vor stellen unmöglich. Und zu allem Überfluss stehen vor dem Feld noch gut 100 Fahrer des Austria4Cups.

Der erste steile Anstieg über den Weinberg - auf dem fast alle der 200 Höhenmeter erledigt werden - wird möglichst dazu genutzt den Anschluss an die Spitzengruppe zu finden. Dazu müssen etliche Fahrer auf der zu engen Straße überholt werden, meist ist der Gehsteig eine gute Option.

Bis zur Grenzüberfahrt nach Ungarn hatte ich die Spitzengruppe eingeholt und mich echt gefreut. Nun richtete ich mich auf über zwei Stunden gemütliches Windschattenfahren ein. Als kurz nach Sopron sich das Feld zum ersten Mal beim Windkantenfahren teilte und ich den Anschluss gerade noch schaffte, wurde mir klar, dass es nicht ganz so leicht werden würde. Alarmiert fuhr ich nun immer im vorderen Drittel des Feldes.

Als sich dann auf österreichischem Terrain bei Kilometer 60 auf brettelebener Strecke an 15. Position ein Fahrer auf den Asphalt legte und das Feld hinter ihm in die Äcker neben der Straße auseinander stob, war wirklich Feuer am Dach. Ich konnte mich auf den Radweg retten und nahm mit einem zweiten Fahrer die Verfolgung der Spitzenfahrer auf. Diese nutzten den Moment aber eiskalt. Selbst eine Viertelstunde bei 55-60 km/h brachte uns keinen Meter näher.

Mit gebrochener Motivation ließen wir uns in die zweite Gruppe zurückfallen. Einen weiteren Dämpfer erlitt meine Stimmung als ich bereits 45 Kilometer vor dem Ziel meine Flaschen geleert hatte. Hunger war trotzdem vorhanden. Das trockene PowerBar-Brot musste wohl oder übel in meinen staubtrockenen Mund.

20 Kilometer vor dem Ziel hatte ich keine Muse und kein Trinken mehr, dafür aber Krämpfe und einen gewaltigen Sonnenbrand. Ich ließ die Gruppe ziehen und rollte wenig später mit dem nächsten Gruppetto nach 3:15 Std. als 56. ins Ziel.

Ein wunderschöner Tag im Burgenland, leider ein Tag zum abhaken für mich. Der Neusiedlersee Radmarathon ist aber jedem zu empfehlen, der einmal eine längere Distanz im Renntempo absolvieren möchte (125km bei wenig - ca. 200 - Höhenmetern).

(christoph)


Zurück
 
pic58
pic28
pic43
pic31
pic57
pic26
pic56
pic42
pic55
pic29
pic54
pic30
pic53
pic24
pic52
pic25
pic51
pic32
pic50
pic20
pic49
pic41
pic48
pic40
pic47
pic23
pic46
pic19
pic45



BIKE-SPORT
Kaspar-Zeitlinger-Straße 28
(vormals Gradenstraße 9)


4563 Micheldorf

Mo - Sa 09:00 - 12:00 Uhr
Mo - Di 14:30 - 18:00 Uhr
Do - Fr 14:30 - 18:00 Uhr
Mi+Sa Nachmittag geschlossen



Tel. 07582/61314 od. 0660/4990209
Fax. 07582/61314

(c) Bike-Sport, 2008 (Impressum)| programmed by NYX | powered by bikeboard.at