Links | Impressum | AGBs

Bike-Sport > Verein > Newsarchiv > Neusiedlersee-Radmarathon  

Neusiedlersee-Radmarathon


Weil da Peter beim Neusiedlersee-Radmarathon starten wollte ...

... haben sich Klaus Milichovsky, Mathias Aigner und ich erbarmt und uns extra das Wochenende freigemacht um mit unserem Vereinskollegen und kompetenten Mechaniker ins Burgenland zu fahren. All unsere Kräfte wollten wir aufwenden um unseren Topfavoriten in der Spitzengruppe auf die Zielgeraden zu bringen. Der Fanclub fertigte bereits Transparente an mit "Go Peter Go - Allez! Allez! Allez!". Alles war bereit. Nur Peter überlegte es sich anders.

So fuhren Klaus, Mathias und ich zu dritt am Samstag Nachmittag in tief getrübter Stimmung nach Mörbisch und versuchten uns - nach der Absage von Peter - auf das nebensächliche Ereignis dieses Wochenendes zu konzentrieren: den 19. Neusiedlersee-Radmarathon.

Am späten Nachmittag holten wir im sonnigen Mörbisch unsere Startnummern ab und Klaus wies uns an den kritischen Punkten (erster Anstieg, Zieleinfahrt) ein. Anschließend fuhren wir ins ca. 40km entfernte Mönchshof und machten es uns in Klaus' Feriendomizil gemütlich. Den Abend ließen wir beim Heurigen ausklingen, wo bei manchem ob der kommenden Anstrengung ein Nachschlag fällig war.

Pünktlich um 9.30 Uhr standen wir dann in der dritten/vierten Starteihe auf der Hauptstraße in Mörbisch bei angenehmen 15 Grad, Sonnenschein und - überraschenderweise - wenig Wind. Gleich nach Start des Rennens ging es den einzig wirklichen Anstieg hinauf, wobei die wirkliche Schwierigkeit nicht die Steigung war, sondern der Platzmangel beim Überholen der A4-Cup-Starter. Dennoch kamen wir alle gut drüber. Ich versuchte anschließend das Loch zur ersten Gruppen zuzufahren, scheiterte dabei bis Sopron aber mehrmals und ließ mich dank nachlassender Kraft in die zweite Gruppe zurückfallen. Sehr zu meiner Überraschung rollten wir nach der ungarischen Grenze dann aber ganz locker mit der Spitzengruppe zusammen. Von Kilometer 60 bis 100 fuhr ich keinen Meter im Wind und mir wurde schön langsam etwas fad. Bei Kilometer 110 begannen die ersten Ausreißer zu attackieren und auch mich hielt es nicht mehr länger in den Reihen. Mehrere Versuche wegzukommen folgten. Der letzte davon in Rust, ca. 5km vor dem Ziel. Im Anstieg hatte ich 20m zwischen mich und das Feld bringen können, allerdings kam die 100-Mann starke Gruppe auch bei 55km/h auf der Geraden schnell wieder näher. Immerhin hatte ich damit erreicht, dass ein paar Fahrer weniger gleichzeitig in die Zielgerade einbogen. In fast exakt drei Stunden (netto waren's sogar knapp unter drei Stunden) fuhr ich als 30. über die Ziellinie. Mathias genoss die 125km auch sichtlich, schloss neue Freundschaften und kam in der zweiten großen Gruppe mit einer Zeit von 3:13h wieder retour nach Mörbisch. Klaus hatte von uns drei wohl den ereignisreichsten Ausflug: Stürze, Aufgaben und Solofahrten (von Illmitz bis nach Mörbisch!) pflasterten seinen Weg und brachten ihn in 3:37h ins Ziel. In Anbetracht des riesigen Starterfeldes von ca. 1500 Fahrern konnten wir alle ziemlich zufrieden sein mit unseren Leistungen.

Während die letzten Fahrer ins Ziel trudelten mussten wir bereits die perfekte Duschanlage genießen, in der Sonne die herrlichen Spagetti probieren und uns einen Radler schmecken lassen...

... und alles nur weil da Peter beim Neusiedlersee-Radmarathon starten wollte.

(christoph)

Zurück

 
pic58
pic28
pic43
pic31
pic57
pic26
pic56
pic42
pic55
pic29
pic54
pic30
pic53
pic24
pic52
pic25
pic51
pic32
pic50
pic20
pic49
pic41
pic48
pic40
pic47
pic23
pic46
pic19
pic45



BIKE-SPORT
Kaspar-Zeitlinger-Straße 28
(vormals Gradenstraße 9)


4563 Micheldorf

Mo - Sa 09:00 - 12:00 Uhr
Mo - Di 14:30 - 18:00 Uhr
Do - Fr 14:30 - 18:00 Uhr
Mi+Sa Nachmittag geschlossen



Tel. 07582/61314 od. 0660/4990209
Fax. 07582/61314

(c) Bike-Sport, 2008 (Impressum)| programmed by NYX | powered by bikeboard.at