P

newsbild

Trotz der Zweifel die wir auf Grund der Regengüsse in der Nacht hatten, trafen wir uns um 8 Uhr beim Schwarzen Grafen zur Tagestour nach Freistadt. "back to the roots" war hier zumindest für den Andi angesagt, der ja in Freistadt aufgewachsen ist. Von seiner Ortskenntnis haben wir bei dieser Ausfahrt auch wirklich sehr profitiert und ich glaube nicht nur ich habe keinen Plan wo wir da so rumgefahren sind.

Andreas hat für uns eine super Runde zusammengestellt, die über Stock und Stein geführt hat, mit zahlreichen wunderbaren Singletrails, aber auch mit einigen kniffligen Stellen. Das Mühlviertel hat sich auch mit dem Wetter heute optimal präsentiert und das man hier gut Radfahren kann, davon konnten wir uns ja schon ein paar mal überzeugen.

Die Mittagsrast verbrachten wir gemeinsam auf der Braunberghütte, wo sich vor allem unser Tourguide Andi besonders stärkte > 2 Kuchen! Der Rückweg führte uns zunächst über bislang spärlich benutzten Asphalt zu einer kleinen Bonusrunde, die es aber nochmals in sich hatte.
Zum Abschluss stoppten wir noch in der Sportpension "Laufschule Pröll", wo wir die Eltern von Andi und dessen Bruder Martin Pröll (Olympiateilnehmer 2004) kennenlernten. Bei gemütlichen Kaffee und etwaigen Bierchen fachsimpelten wir mit Manfred Pröll über Training, Motivation und dergleichen.

Fazit: Trotz fehlender hoher Berge, ist das Mountainbiken in Freistadt ganz schön anstrengend, es gibt einige knackige Anstiege und vor allem tolle Trails! Das Mühlviertel ist zum Biken echt gut zu gebrauchen - wir kommen gerne wieder!

Teilnehmer:     Fam. Rachlinger, Richard, Grünwald, Geisberger

                        Thomas E, Andreas P, Tanja R, Christoph B, Mathias A

 

 



Zurück