Links | Impressum | AGBs

Bike-Sport > Verein > News > Vereinsmeisterschaften  

Vereinsmeisterschaften 2013

Selten hat man in den letzten Jahren so viele BikeSportler bei einem Rennen gesehen. Aber wenn blau-orange zur Vereinsmeisterschaft ruft und der Obmann höchstpersönlich am Start steht, dann gelten anscheinend eigene Gesetze. Erstmals musste die Ruinen Trophy in Scharnstein als Event für die BikeSport Vereinsmeistersschaft herhalten und meisterte diese Aufgabe bravourös. Mit über 200 Startern wurde die Wartezeit für die Zuseher zwischen den 13 BikeSportlern auch würdig überbrückt.


Verkehrte Welt

Das Anmeldungsprozedere brachte diesmal ungewöhnliche Ergebnisse hervor. Während sich die BikeSport Youngsters - die Dominatoren der letztjährigen Small-Distanz - allesamt für kraftraubende drei Runden einschrieben, gaben die Renn-Veteranen Thomas Estermann und Klaus Milichovsky ihre Nennung für die Mickey Mouse Distanz ab. Thomas, den man eher auf der Supersupersuperheavy-Wertung vermutet hätte, pflügte auf der einen Runde derart durchs Feld, dass sogar Race-Across-America-Finisher Gerhard Gulewicz Schwein hatte, nicht inhaliert zu werden (Fotos belegen das!). Platz 2 und läppische 16 Sekunden Rückstand waren der Lohn für die ungewohnt kurze Müh'. Ein tolles Anstrengungs-Ergebnis-Verhältnis, wie der Obmann befand. Auch Klaus zeigte nach längerer Rennabstinenz eine solide Leistung und fuhr geradewegs in die TopTen. Motivation genug für weitere Rennteilnahmen in der Zukunft?


Heavy-Distanz

Heavy, das traf den Nagel auf den Kopf für die BikeSport Youngsters. Ansonsten eher kürzere Strecken gewohnt, wurden speziell Runde zwei und drei zu einem Kampf. Kein Wunder, wenn man immer mit Hamster-Trittfrequenz startet. Die Platzierungen im rund 160 Fahrer starken Heavy-Feld können sich aber durchaus sehen lassen: Jonas Buchner 83., Konstantin Elmer 101., Ulrich Hebesberger 115. und Benedikt Honeder 132. Ergibt am Ende die Plätze 1 bis 4 in der Klasse Schüler II. Da durfte sich auch der Trainer der Youngsters, Wolfgang Hebesberger, nicht allzu viel Zeit lassen, zeigte seine Schützlingen mit einem 71. Platz und rund zwei Minuten Vorsprung klar, wer die Oberhand behält. Mal sehen ob nächstes Jahr die Karten neu gemischt werden.

Michaela Mandlbauer ließ zwar am Vortag beim Triathlon in Klaus einige Körner, klassierte sich auf Platz 103. und sicherte sich souverän den Vereinsmeistertitel der Damen. Allerdings hofft sie im nächsten Jahr auf Konkurrenz.

Ganz vorne auf der Heavy-Distanz platzierte sich ein ehemaliger BikeSport-Kollege: Andi Pröll fuhr, wie schon im letzten Jahr einen souveränen Sieg ein. Wäre er noch beim BikeSport RC Micheldorf, wäre er jetzt auch Vereinsmeister. So muss er sich lediglich mit dem Tagessieg, dem Bergsprint und der Ortsmeisterschaft zufrieden geben. Aus Vereinssicht wird es ab Platz 11 interessant. Diesen sicherte sich Florian Richard, der in Runde zwei beinahe die Lust am Treten verlor, angesichts der herannahenden Vereinskollegen dann aber doch noch ein Fünkchen Motivation fand. Trotz der geringen Rennpraxis heuer lieferten auch die restlichen BikeSportler sehr passable Ergebnisse: Christoph Berger-Schauer als 15., Peter Eder auf Platz 22, Patrick Molterer als 44. und Michael Schöllhuber auf Rang 53.


Vereinsmeister?

Und wer wurde Vereinsmeister? Eines kann man mit Sicherheit sagen: das steht noch nicht mit Sicherheit fest. Da für die Vereinsmeisterschaft die schnellste Runde gewertet wird, und die aktuellen Ergebnislisten keine Rundezeiten liefern, sind zur Zeit noch aufwendige Nachforschungen im Gange. Der Vorschlag des Obmann, einfach die Gesamtzeit zu nehmen - Heavy Starter hätten dann halt Pech, wurde aktuell auf Eis gelegt. Einzig Michaela Mandlbauer darf sich bereits Vereinsmeisterin nennen, da werden auch Rechenspiele nichts mehr ändern - herzliche Gratulation!


[text: christoph; fotos: eva berger-schauer]


Thomas setzt zur Inhalation an ...


... entscheidet sich aber doch für ein Überholmanöver. Gerhard Gulewicz hat noch einmal Glück gehabt.


Nach langer Rennabstinenz gleich in den TopTen: Klaus Milichovsky.


Super gekämpft: Konstantin Elmer.


Vereinsmeisterin Michaela Mandlbauer.


Mister-Hamster-Trittfrequenz Ulrich Hebesberger.


"Nie wieder drei Runden!" so das Fazit von Benedikt Honeder.


Florian Richard verging kurzfristig die Lust am Kurbeln.


Christoph Berger-Schauer auf der Jagd nach Floki.


Jarospeda Kulhaveda.


Der schnellste Zimtstern den wir kennen: Patrick Molterer.


Michael Schöllhuber hat den Beat im Ohr.


Zeigte seinen Youngsters wo der Bartl den Most holt: Wolfgang Hebesberger.


Jonas Buchner war der schnellste der jungen Garde.


Ein langes Rennen für Benni.


Florian Richard wird bester BikeSportler auf der Heavy-Distanz.


Zweiter orange-blauer wird Christoph Berger-Schauer.


Pedaslav Edhavy drückt die Mühle ins Ziel.


Patrick Molterer im Zieleinlauf.


Lustig war's. Könnten wir öfter machen!


Erste Teilnahme auf einer Kurzdistanz überhaupt und dann gleich am Stockerl - Gratulation an unseren Obmann!


So muss ein Siegerpodest aussehen. BikeSport auf allen Rängen. Tolle Leistungen unserer Youngsters!


Der dritte Platz in der Teamwertung wird mit Wurst, Brot und Bier belohnt - da ist die Freude groß!


(Fast) alle BikeSport-Starter beisammen.


tolle Bilder hab ich auch noch auf der HP der Scharnsteiner gefunden und einfach "geklaut" ;-)














Zurück
pic58
pic28
pic43
pic31
pic57
pic26
pic56
pic42
pic55
pic29
pic54
pic30
pic53
pic24
pic52
pic25
pic51
pic32
pic50
pic20
pic49
pic41
pic48
pic40
pic47
pic23
pic46
pic19
pic45



BIKE-SPORT
Kaspar-Zeitlinger-Straße 28
(vormals Gradenstraße 9)


4563 Micheldorf

Mo - Sa 09:00 - 12:00 Uhr
Mo - Di 14:30 - 18:00 Uhr
Do - Fr 14:30 - 18:00 Uhr
Mi+Sa Nachmittag geschlossen



Tel. 07582/61314 od. 0660/4990209
Fax. 07582/61314

(c) Bike-Sport, 2008 (Impressum)| programmed by NYX | powered by bikeboard.at